Freie Wähler

in Baden-Württemberg

Die Partei Landesvereinigung Freie Wähler Baden-Württemberg entstand 2010 als Landesverband der Partei Bundesvereinigung Freie Wähler. Sie ist nicht zu verwechseln mit dem Landesverband der Freien Wähler Baden-Württemberg. Erstmals traten die Freien Wähler zur Landtagswahl 2016 an.

Nach oben

Landtagswahl 2021

 

  • Wahlprogramm: steht noch nicht fest.
  • Spitzenkandidat: ist noch nicht bekannt.

Nach oben

Was kennzeichnet die Partei und wie ist sie organisiert?

Mitgliederzahlen und Abgrenzung zum Landesverband

Zu unterscheiden ist die Landesvereinigung Freie Wähler Baden-Württemberg und der Landesverband Freie Wähler Baden-Württemberg e.V. Die Landesvereinigung der Freien Wähler tritt zu Wahlen oberhalb der kommunalen Ebene an und hat 118 Mitglieder (Stand Januar 2013). Der Landesverband ist keine Partei und lehnt Aktivitäten oberhalb der kommunalen Ebene ab. Im Verband haben sich die kommunalen Vertreter von unabhängigen Wählervereinigungen zusammengeschlossen. Er vertritt ungefähr 10.000 Freie Wähler in Baden-Württemberg. 

Organisationsstruktur

Die Landesvereinigung besteht aus dem Landesvorstand sowie aus den Bezirksvereinigungen Süd-BadenSüd-Württemberg und Nord-Württemberg

Die Jugendorganisation Junge Freie Wähler Baden-Württemberg gibt es seit 2019. 

Die Freien Wähler haben Landesfachausschüsse ins Leben gerufen, die sich mit folgenden Schwerpunkten befassen:

  • Bildung 
  • Innere Sicherheit
  • Kommunales & Infrastruktur
  • Mittelstand
  • Soziales

Nach oben

Gründung der Partei und Wahlergebnisse

Kommunale Wählervereinigungen existieren bereits seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Insbesondere im Südwesten sind sie bei Gemeinderats- und Kreistagswahlen sehr erfolgreich. Den Verband Freie Wähler Baden-Württemberg gibt es bereits seit 1956, er wuchs zum größten Dachverband freier Wählergruppen im Ländle heran. Er befürwortet ausschließlich die kommunale Arbeit und lehnt die Teilnahme an Wahlen oberhalb der kommunalen Ebene ab.

Doch genau das will die Landesvereinigung der Freien Wähler Baden-Württemberg: an überregionalen Wahlen teilnehmen. Die Vereinigung wurde im Mai 2010 gegründet, nachdem drei Monate zuvor die Partei Bundesvereinigung Freie Wähler entstanden war. 

Der Landesverband klagte gegen die Gründung der Landesvereinigung, allerdings ohne Erfolg. Der Verband will mit der Partei nichts zu tun haben, muss aber die Namensdoppelung hinnehmen. 

 

Noch keine Wahlerfolge in Baden-Württemberg

Zunächst verzichtete die Landesvereinigung auf eine Kandidatur bei der baden-württembergischen Landtagswahl 2011. Fünf Jahre später, 2016, trat die Partei schließlich an und erzielte 0,1 Prozent der Stimmen.

Auch in anderen Bundesländern fallen die Erfolge der Freien Wähler auf Landesebene gering aus. Lediglich in Bayern konnte die Partei die Fünf-Prozent-Hürde überschreiten. Seit 2008 ist sie im Landtag vertreten und regiert sogar seit 2018 mit der CSU.

Nach oben

Nach oben