Einfach wählen gehen! – Infos in Leichter Sprache

Landtags•wahl in Baden-Württemberg 2021

Was man wissen muss zur Landtags•wahl

 

Jeder kann Politik machen.
Zum Beispiel bei der Landtags•wahl in Baden-Württemberg
Sie können mit•bestimmen:
Welche Politiker entscheiden in Baden-Württemberg?
 

Das Heft ist in Leichter Sprache geschrieben.
Viele Menschen kennen Leichte Sprache schon.
Wir trennen lange Wörter mit Punkten.
Zum Beispiel Wahl•unterlagen.
So können Sie die einzelnen Teile von dem Wort sehen.
Dann können Sie ein langes Wort leichter lesen.
 

Dieser Text ist nur in männlicher Sprache geschrieben.
Zum Beispiel steht im Text nur das Wort Wähler.
Das Wort Wählerin steht nicht im Text.
Wir meinen immer auch die Frauen.
So sind die Sätze kürzer.
Dann können Sie die Sätze leichter lesen.

 

Manchmal schreiben wir ein Wort blau.
Blaue Wörter können schwere Wörter sein.
Dann gibt es unten auf der Seite einen blauen Kasten.
Im blauen Kasten erklären wir schwere Wörter.

 

Jetzt wollen Sie vielleicht endlich wissen:

Wie wähle ich bei der Landtags•wahl?

Download der Broschüre Wahlhilfe
"Einfach wählen gehen!" Landtags•wahl 2021 – Was man wissen muss zur Landtags•wahl. In Leichter Sprache (LpB und Lebenshilfe BW, Stuttgart 2020)

Nach oben

Das ist wichtig: Deutschland ist eine Demokratie

zum Aufklappen...

Deutschland ist eine Demokratie - in Leichter Sprache

Das ist wichtig:

Deutschland ist

eine Demokratie


In einer Demokratie entscheidet nicht nur ein Mensch.

Jeder darf wählen.

Denn jeder Mensch ist wichtig.

Deshalb entscheiden Sie in Deutschland mit.

 

Aber Sie kennen sich vielleicht nicht in allen Sachen aus.

Oder Sie haben nicht genug Zeit.

Deshalb wählen Sie Vertreter für das Volk.

Die Vertreter sind Politiker.

Die Politiker vertreten die Meinung der Bürger.

Die Politiker nennt man: Abgeordnete.

Die Abgeordneten entscheiden politische Fragen für das Volk.

Das Volk sind alle Menschen in einem Land.

 

Alle Abgeordneten zusammen vertreten das Volk.

Deshalb nennt man das auch: Volks•vertretung

Volks•vertretungen sind zum Beispiel:

  • der Bundestag.
     
  • der Landtag.
     
  • der Gemeinderat.

zum Anhören... Deutschland ist eine Demokratie


Nach oben

Der Landtag

zum Aufklappen...

Der Landtag - in Leichter Sprache

In Deutschland gibt es 16 Bundes•länder.
Jedes Bundes•land hat eine eigene Volks•vertretung.
Die Volks•vertretung im Bundes•land ist der Landtag.

Die Volks•vertreter im Landtag heißen auch Abgeordnete.
Im Moment gibt es 143 Abgeordnete.

Alle 5 Jahre können die Bürger Abgeordnete in den Landtag wählen.
Bei der Landtags•wahl geben die Bürger ihre Stimme ab.
Sie entscheiden, welche Abgeordneten in den Landtag kommen.
Und welche Partei das Land regiert.

Die nächste Landtags•wahl ist am 14. März 2021.

Der Landtag von Baden-Württemberg ist in Stuttgart.
Dort arbeiten die Abgeordneten.
Die Abgeordneten wählen den Minister•präsidenten.
Der Minister•präsident ist der Regierungs•chef von Baden-Württemberg.

Und die Abgeordneten im Landtag machen Gesetze.
Das bedeutet:
Die Abgeordneten entscheiden über wichtige Fragen.
Zum Beispiel:
Welche Schulen gibt es für Menschen mit Behinderung
in Baden-Württemberg?


zum Anhören... Der Land•tag


Nach oben

Politische Parteien

zum Aufklappen...

Parteien – in Leichter Sprache

Eine Partei ist eine Gruppe von Politikern.
Die Politiker in einer Partei finden die gleichen Sachen wichtig.
Die Abgeordneten im Landtag sind in verschiedenen Parteien.
Die verschiedenen Parteien finden oft nicht die gleichen Sachen wichtig.

Im Moment sind Abgeordnete aus 5 Parteien im Landtag.
Die 5 Parteien heißen:
1. Bündnis 90/Die Grünen
2. Christlich Demokratische Union (CDU)
3. Alternative für Deutschland (AfD)
4. Sozial•demokratische Partei Deutschlands (SPD)
5. Freie Demokratische Partei (FDP)

Es gibt noch mehr Parteien in Baden-Württemberg.
Aber es sind nicht von allen Parteien Abgeordnete im Landtag.
Sie finden eine Liste mit allen Parteien im Internet:
www.landtagswahl-bw.de/parteien-uebersicht

Für die Wahl hat jede Partei Politiker genannt.
Auf dem Stimm•zettel stehen die Parteien.
Und die bekanntesten Politiker dieser Parteien.
Wenn eine Partei viele Stimmen bekommt:
Dann sind viele Abgeordnete im Landtag

Informieren - in Leichter Sprache

Informieren

Wollen Sie bei der Landtags•wahl wählen?
Dafür müssen Sie entscheiden:
Welche Partei soll mich vertreten?
Sie sollten wissen:
Was wollen die verschiedenen Parteien in Baden-Württemberg?

So können Sie es heraus•finden:

  • Die Parteien stellen sich vor.
    Zum Beispiel auf der Straße mit einem Info•stand.
    Sie können mit Vertretern der Partei sprechen.
     
  • Fast jede Partei hat eine Internet•seite.
     
  • Auf der Internet?seite steht das Wahl•programm von der Partei.
    Im Wahl•programm steht:
    „Was wollen wir für die Menschen in Baden-Württemberg tun?“
    Oft gibt es das Wahl•programm auch in Leichter Sprache.
     
  • Manche Parteien schicken Werbe•briefe.
     
  • Die Parteien stellen Plakate auf.
     
  • Hier können Sie sich auch über die Parteien informieren:
    - im Fernsehen
    - in der Zeitung
    - im Radio

zum Anhören... informieren Sie sich über Parteien und Wähler•gruppen

zum Anhören... informieren Sie sich

Nach oben

Wer darf wählen?

zum Aufklappen...

Wer darf wählen? – in Leichter Sprache

Wer darf wählen?

Beim Wählen gibt es Regeln.
Für die Landtags•wahl müssen Sie 4 Regeln erfüllen:


Erfüllen Sie alle 4 Regeln?
Dann dürfen Sie bei der Landtags•wahl wählen.


zum Anhören... Wer darf wählen?

Nach oben

Die Wahl•benachrichti•gung – Die Vorder•seite

zum Aufklappen...

Die Wahl•benachrichti•gung - in Leichter Sprache

Die Wahl•benachrichti•gung – Die Vorder•seite

Dürfen Sie wählen?

Dann bekommen Sie eine Wahl•benachrichti•gung.

Die Wahl•benachrichti•gung ist ein Brief.

Oder eine Post•karte.

 

Haben Sie bis zum 21. Februar 2021

noch keine Wahl•benachrichti•gung bekommen?

Dann fragen Sie bitte sofort im Rathaus nach.


zum Anhören... Die Wahl•benachrichti•gung


Nach oben

Die Wahl•benachrichti•gung – Die Rück•seite

zum Aufklappen...

Die Wahl•benachrichti•gung - in Leichter Sprache

Die Wahl•benachrichti•gung – Die Rück•seite

Die Rück•seite ist der Antrag für die Brief•wahl.
Oder wenn Sie in einem anderen Wahl•raum wählen wollen.

Sie müssen die Rück•seite von der Wahl•benachrichti•gung nur ausfüllen:
Wenn Sie Brief•wahl machen wollen
oder in einem anderen Wahl•raum wählen wollen.

Das ist etwas schwierig.
Lassen Sie sich dabei helfen!

Wofür ist die Brief•wahl?
Zum Beispiel:

  • Wenn Sie krank im Bett liegen müssen.
  • Wenn Sie wegen Corona nicht in den Wahl•raum gehen wollen.
     

Sie können in einem anderen Wahl•raum wählen.
Zum Beispiel:

  • Wenn Sie einen bestimmten Wahl•raum schon kennen.
    Und wissen: Wie Sie dort gut hinkommen können.


Ihr Antrag für die Brief•wahl soll
spätestens am 13. März 2021
beim Wahl•amt sein.

Also gleich abschicken!

 

 


 

3. Stecken Sie den Antrag in einen Umschlag.
Und schreiben Sie die Adresse vom Empfänger auf den Umschlag.
 

4. Bitte vergessen Sie die Briefmarke nicht!

 

 


Oder
Sie beantragen den Wahl•schein im Internet.


Oder
Sie beantragen den Wahl•schein mit einer E-Mail.


zum Anhören... Die Wahl•benachrichti•gung


Nach oben

Das Corona•virus

zum Aufklappen...

Das Corona•virus – in Leichter Sprache

Das Corona•virus macht viele Menschen krank.

Man kann sich und andere Menschen schützen.
Alle Menschen sollen auf•einander aufpassen.
Das ist wichtig für uns alle!

Das Corona•virus darf sich nicht so stark verbreiten.


Man muss jetzt eine Maske tragen.
In vielen Situationen müssen alle Menschen in
Deutschland eine Maske tragen.
Das nennt man: Masken•pflicht.
Mit der Maske schützt man andere Menschen.
Man soll 2 Meter Abstand zu anderen Menschen
halten. Man muss auch mit Maske Abstand halten!

 

Wer muss eine Maske tragen:

  • Menschen, die älter sind als 6 Jahre
     

Es gibt Aus•nahmen.
Diese Menschen müssen keine Maske tragen:

  • Menschen, die wegen einer Krank•heit schlecht Luft bekommen.
  • Schwer•hörige oder gehör•lose Menschen und ihre
    Begleit•personen

 

Briefwahl ist eine sichere Wahl.
Bei der Brief•wahl kann man sich nicht anstecken.
Auf der Rückseite Ihrer Wahl•benachrichti•gung ist der Antrag.
Den Antrag füllen Sie aus.
Sie können eine Brief•wahl machen.
Dann müssen Sie am 14. März 2021 nicht ins Wahl•lokal gehen.


Sie wollen im Wahllokal wählen:

  • Im Wahl•raum muss man eine Maske tragen.
  • Nehmen sie eine Maske mit in den Wahl•raum.
  • Halten Sie im Wahl•raum 2 Meter Abstand zu anderen Menschen.
  • Ein Freund oder Wahl•helfer muss zu ihnen keinen Abstand halten.
  • Ein Freund oder Wahl•helfer muss eine Maske tragen.
  • Man soll einen eigenen Stift mitbringen.
  • Waschen Sie sich zu Hause sofort die Hände.

zum Anhören... Das Corona•virus


Nach oben

Wählen mit Brief•Wahl

zum Aufklappen...

Brief•wahl•unterlagen – in Leichter Sprache

Sie haben die Wahl•unterlagen für die Brief•wahl beantragt.
Wie das geht: das steht hier: Wahl•benachrichti•gung - Die Rück•seite
Ihr Antrag soll spätestens am 13. März 2021 beim Wahl•amt sein.

Danach haben Sie diese Wahl•unterlagen bekommen:

  1. den Wahl•schein
  2. den Stimm•zettel
  3. einen blauen Umschlag
  4. einen roten Umschlag

Der Stimm•zettel ist der gleiche wie bei der Wahl im Wahl·raum.

Bei der Landtags•wahl haben Sie eine Stimme.
Mit dieser Stimme wählen sie einen Kandidaten.

Der Stimm•zettel sieht ungefähr so aus.

Wählen mit Brief•wahl – in Leichter Sprache

Auf dem Stimm•zettel stehen
die Namen von den Kandidaten.

Entscheiden Sie sich für einen Kandidaten.
Dann kreuzen Sie die Partei auf dem Stimm•zettel im Kreis an.
 
Falten Sie den Stimm•zettel.
 
Legen Sie den Stimm•zettel
in den blauen Umschlag.
 
Kleben Sie den blauen Umschlag zu.
 
Jetzt füllen Sie den Wahl•schein aus.
Es ist wichtig:
Sie müssen den Wahl•schein unterschreiben!
 
Legen Sie in den roten Umschlag:
  • Den Wahl•schein.
  • Und den blauen Umschlag.
 
Kleben Sie jetzt den roten Umschlag zu.
Der zu•geklebte rote Umschlag ist der Wahl•brief.
 

Jetzt muss der Wahl•brief ins Wahl•büro.
Sie haben 2 Möglich•keiten:

Sie schicken den Wahl•brief mit der Post ins Wahl•büro.
Die Adresse steht auf dem Wahl•brief.
Schicken Sie den Wahl•brief sofort ab!
Der Wahl•brief darf nämlich nicht zu spät kommen.
Sonst gilt der Brief nicht.
Auf den Wahl•brief müssen Sie keine Briefmarke kleben.

Oder:
Sie geben den Wahl•brief im Wahl•büro ab.
Die Adresse steht auf dem Wahl•brief.
Geben Sie den Wahl•brief bis zum 14. März 2021 ab.
Bis spätestens 18 Uhr.

Jetzt haben Sie gewählt!

zum Anhören... Wählen mit Brief•wahl



Nach oben

Wählen im Wahl•raum

zum Aufklappen...

Wählen im Wahl•raum – in Leichter Sprache

Gehen Sie am 14. März 2021 in den Wahl•raum.
Die Adresse von Ihrem Wahl•raum steht in der Wahl•benachrichti•gung.
Der Wahl•raum ist von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.
Wenn Sie in einem anderen Wahl•raum wählen wollen,
brauchen Sie einen Wahl•schein.

Was müssen Sie in den Wahl•raum mitbringen?
Ihren Personal•ausweis.

Sie können die Wahl•benachrichti•gung auch mitbringen.
Finden Sie die Wahl•benachrichti•gung nicht mehr?
Das ist egal.
Wichtig ist Ihr Personal•ausweis.
 
Im Wahl•raum sind Wahl•helfer.
Zeigen Sie den Wahl•helfern Ihren Personal•ausweis
 
Die Wahl•helfer geben Ihnen
einen Stimm•zettel.
 

Im Wahl•raum sind auch Wahl•kabinen.
Eine Wahl•kabine ist ein Tisch mit Wänden außen herum.
Nur auf einer Seite vom Tisch ist keine Wand.
So kann Sie niemand beim Wählen sehen.
So wählen Sie geheim.

Gehen Sie in eine Wahl•kabine.
Den Stimm•zettel nehmen Sie
in die Wahl•kabine mit.

Auf dem Stimm•zettel stehen:
die Namen von den Kandidaten.

Entscheiden Sie sich für einen Kandidaten.
Dann kreuzen Sie den Kandidaten auf dem Stimm•zettel im Kreis an.
 
Am Ende falten Sie den Stimm•zettel
einmal mit der Schrift nach innen.
So kann niemand sehen,
was Sie gewählt haben.
 
Werfen Sie den Stimm•zettel
durch den Schlitz in die Wahl•box.
 

Jetzt haben Sie gewählt!


zum Anhören... Wählen im Wahl•raum

Nach oben

Hilfe beim Wählen

zum Aufklappen...

Hilfe beim Wählen - in Leichter Sprache

Brauchen Sie beim Wählen Hilfe?

Zum Beispiel:

  • Können Sie den Stimm•zettel nicht lesen?
    Fragen Sie einen Wahl•helfer.
    Ein Wahl•helfer liest Ihnen den Stimm•zettel vor.

     
  • Können Sie den Stift nicht alleine benutzen?
    Fragen Sie einen Wahl•helfer.

    Oder bringen Sie einen Freund mit.
    Auch ein Freund kann das Kreuz für Sie machen.

    Trotzdem entscheiden Sie allein.
    Der Freund kennt jetzt Ihre Entscheidung.
    Der Freund darf Ihre Entscheidung nicht verraten.

Denn Wahlen sind geheim.


zum Anhören... Hilfe beim Wählen


Nach oben

Wer hat die Wahl gewonnen?

zum Aufklappen...

Wer hat die Wahl gewonnen? – in Leichter Sprache

Es gibt schon abends am 14. März 2021 ein erstes Wahl•ergebnis.
Denn ab 18 Uhr zählen die Wahl•helfer die Stimmen.

Das Wahl•ergebnis sehen Sie hier:

  • im Fernsehen
  • im Radio
  • in der Zeitung
  • im Internet

Die gewählten Politiker sind dann Abgeordnete im Landtag.
Die Abgeordneten wählen den Minister•präsidenten.
Und die Abgeordneten entscheiden politische Fragen
für die Menschen in Baden-Württemberg.

5 Jahre lang.

Also: Gehen Sie wählen!

So bestimmen Sie mit in Baden-Württemberg!


zum Anhören... Wer hat die Wahl gewonnen?


Nach oben

Wichtige Wort-Erklärungen


Wichtige Wörter zu Wahl:

Hier werden die Wörter noch einmal erklärt.

Abgeordnete
Abgeordnete sind Politiker.
Sie sind vom Volk gewählt.
Sie sitzen im Landtag.
Abgeordnete entscheiden über politische Fragen.

Stimmzettel
Auf dem Stimm•zettel stehen alle Kandidaten,
die bei der Landtags•wahl antreten.
Auf dem Stimm•zettel geben Sie Ihre Stimme ab.
Auf dem Stimm•zettel müssen Sie ankreuzen welchen Kandidaten Sie wählen.

Wahl•raum
Im Wahl•raum wählen Sie.
Den Wahl•raum nennt man auch Wahl•lokal.

Barriere•frei
Barriere•freier Wahl•raum bedeutet:
Sie können mit einem Roll•stuhl in den Wahl•raum fahren.

 

Nach oben