Klaus-Peter Murawsik, Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg

Der Grünen-Politiker Klaus Peter Murawski (*17. Mai 1950) ist seit Mai 2016 neben seiner Funktion als Chef der Staatskanzlei auch Staatsminister des Staatsministeriums Baden-Württemberg. Der gebürtige Erfurter stammt aus der ehemaligen DDR und absolvierte ein Studium in den Fächern Politologie, Soziologie, Germanistik, Geschichte und Rechtswissenschafte. Nachdem er sein Arbeitsleben im familieneigenen Unternehmen begann, engagierte er sich zunehmend politisch in der Partei FDP. Für diese übernahm er im Freistaat Bayern den Landes- und schließlich den Fraktionsvorsitz, bis er 1984 zu den Grünen wechselte und diese als Fraktionsvorsitzender vertrat. Von 1992 an war er Bürgermeister in Nürnberg für den Bereich Gesundheits- und Veterinärwesen, sowie die Leitung des Klinikum Nürnbergs. Diesem Themengebiet treu blieb er auch nach seinem Wechsel in die Landeshauptstadt Stuttgart, wo er als Bürgermeister ab 1996 die Bereiche Allgemeine Verwaltung und Krankenhäuser übernahm. Seit 2011 ist er Chef der Staatskanzlei.

Erklärfilm - so funktioniert Landespolitik


Ein kurzer Animationsfilm der Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund erklärt, wie Landespolitik funktioniert.
mehr

 

Landeskunde Baden-Württemberg